DE

ICS International Consulting GmbH
Dr. Hans Steinbichler
Sommersbergseestrasse 18
8990 Bad Aussee
Austria

Tel: +43 2252 25 90 60
Fax: +43 2252 25 90 60 15
office@ics-consulting.at
www.ics-consulting.atm

Content Audit – Frühjahrsputz für Ihre Website in 4 Schritten

20 Mär 2018
·
von Sabrina Blazek
Laptop Bildschirm abstauben

Teilen auf:

Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn werfen wir einen Blick auf das Thema Content Audit. Dabei überprüft man systematisch den Status Quo der eigenen Website in Hinblick auf mehrere Qualitätskriterien und erstellt daraus einen Actionplan zur Qualitätsverbesserung. Wir nähern uns diesem in den vom klassischen Frühjahrsputz bekannten Schritten: 1. alles „ausräumen“ und den Bestand sichten, 2. aussortieren, 3. säubern und 4. neu geordnet und fein säuberlich wieder „einschlichten“.

"Ausräumen, aussortieren, reinigen und neu einschlichten - in 4 einfachen Schritten zum Website-Frühjahrsputz mittels #ContentAudit"

Schritt 1: Webseiten sichten und Qualität überprüfen

In einem ersten Schritt gilt es, analog zum Ausräumen des Kleiderschranks und Ausbreiten dessen Inhalts auf dem Bett oder dem Fußboden, die Inhalte der Website in eine Übersicht zu bringen. Hierfür eignen sich Tabellenprogramme wie beispielsweise Excel.

Je nach Größe der Website kann es sinnvoll sein, für jede Seite eine eigene Zeile anzulegen, oder mit Stichproben zu arbeiten und beispielsweise eine repräsentative Seite pro Kategorie herauszunehmen und im Detail zu betrachten.

Neben offensichtlichen Daten wie Seitentitel und URL sind weitere Parameter – jeweils eines pro Spalte – zu eruieren, in Abhängigkeit davon, was das Ziel des Content Audits, also des „Frühjahrsputzes“ sein soll.

Geht es beispielsweise darum, veraltete Inhalte zu identifizieren und aktualisieren, empfiehlt sich selbstverständlich eine Spalte „zuletzt aktualisiert am“. Steht hingegen die Suchmaschinenoptimierung im Vordergrund, wird sich unter anderem ein Eintrag der jeweiligen Target Keywords empfehlen.

Schritt 2: Welche Seiten behalten, welche entfernen?

Beim Aussortieren des Kleiderschrankes gilt die Faustregel: Was man ein Jahr lang nicht getragen hat, kann weiterziehen. In diesem Sinne gilt es, auch für die eigene Website passende Kriterien zu definieren, nach denen entschieden wird, ob ein Inhalt beibehalten oder entfernt wird. Denn: mehr ist nicht immer mehr – schlecht wahrgenommene Seiten, die etwa nicht (mehr) zur Gesamtstrategie passen, können sowohl das Suchmaschinenranking als auch die User Experience negativ beeinflussen.

Ein Beispiel für ein Löschkriterium kann, analog zum Kleiderschrank, sein, wann eine Seite zuletzt aufgerufen wurde, bzw. wie häufig sie in einem gewissen Zeitraum besucht wurde und wie lange die Besuchsdauer war. Doch Vorsicht: trotz unvorteilhafter Besuchszahlen kann der Inhalt durchaus noch von Relevanz sein und der festgelegten Content Strategie entsprechen. Eventuell ist diese einzelne Webseite über die Menüstruktur bzw. Suchmaschinen derzeit einfach schlecht auffindbar oder der Aufbau bzw. das Design lassen zu wünschen übrig?

Dann empfiehlt sich eine Überarbeitung der jeweiligen Seite – mehr dazu im nächsten Schritt. Übrigens: anstelle des Löschens kann (vorerst) ein Ausblenden der ausgemusterten Seiten hilfreich sein, sollten diese zu einem späteren Zeitpunkt reaktiviert werden wollen (sprich – was man vielleicht doch noch brauchen kann, platziert man vorerst im Keller anstatt in der Altkleidersammlung).

Schritt 3: Die Website zu neuem Glanz bringen: Bildmaterial abstauben und Texte polieren

Sobald eine Übersicht über die Inhalte der Website in Form einer Tabelle wie oben beschrieben vorliegt und entschieden wurde, welche davon behalten werden, geht es an den eigentlichen „Frühjahrsputz“. Welche Artikel sind die ältesten? Welche Bilder haben laut Tabelle die geringste Qualität? Wo hapert es an der Suchmaschinenoptimierung? Hier liegen gute Ansatzpunkte, um mit der „Reinigung“ zu starten.

Ein Redaktionsplan kann helfen, den Arbeitsaufwand zu strukturieren und im bewältigbare Schritte zu gliedern. Nehmen Sie sich entsprechend Ihrer Ressourcen zunächst der kritischsten Fälle an und planen Sie weitere Schritte für die nächsten Wochen, den nächsten Monat etc. Ist eine Seite zwar momentan noch aktuell genug, wird es aber im Sommer nicht mehr sein? Setzen Sie sich einen Reminder, damit diese bis zum nächsten Frühjahrsputz nicht veraltet!

Schritt 4: Für neue Ordnung auf der Website sorgen

Es folgt der letzte und vielleicht schönste Teil des Frühjahrsputzes – der Moment, in dem die Altlasten entfernt wurden und der neu erlangten Leichtigkeit mit klaren Strukturen und das Auge erfreuender, neuer Ordnung Ausdruck verliehen wird.

Überlegen Sie gut, was Sie wo platzieren. Gemäß dem Prinzip, jene Dinge, die man im Alltag häufig benötigt, gut erreichbar im Schrank einzusortieren, sorgen Sie für einen raschen Zugriff auf die wichtigsten Inhalte Ihrer Website.

Machen Sie sich auch Gedanken zur Informationsarchitektur – nach welchen Prinzipien wollen Sie verwandte Inhalte gruppieren? Manche sortieren den Kleiderschrank gerne nach fertigen Outfits, andere trennen strikt Tops, Blusen, Hosen und Röcke. Usability Tests können Aufschluss darüber geben, wo User die jeweiligen Informationen vermuten würden und welche Themen daher optimal z.B. innerhalb eines Menüpunkts zusammenpassen.

Haben Sie alle vier Schritte des Frühjahrsputzes auf Ihrer Website vollzogen? Gratulation, Sie können sich nun über eine bessere Auffindbarkeit in Suchmaschinen und zufriedenere User freuen! Und nicht zuletzt werden Sie nun stolz auf Ihren frischen Onlineauftritt sein, anstatt sich für dessen verstaubten Eindruck zu schämen.

Noch ein Tipp zum Schluss: Großreine kann man nicht nur im Frühjahr machen :)

Möchten Sie nähere Informationen dazu, wie Sie zum Beispiel die Informationsarchitektur neu gestalten oder einfache Usability Tests rasch und kostengünstig umsetzen können? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Sie erreichen mich telefonisch unter:

+43 681 20 79 37 54

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Alle Rechte vorbehalten. ICS International Consulting GmbH | Impressum | Kontakt