DE

ICS International Consulting GmbH
Dr. Hans Steinbichler
Sommersbergseestrasse 18
8990 Bad Aussee
Austria

Tel: +43 2252 25 90 60
Fax: +43 2252 25 90 60 15
office@ics-consulting.at
www.ics-consulting.atm

Newsletter Conversion: Inhalte und Design optimal gestalten

20 Nov 2017
·
von Sabrina Blazek
Newsletter Conversion

Teilen auf:

Welche Inhalte passen in einen Newsletter und wie ist dieser am besten zu gestalten? Während wir uns in den vergangenen Wochen darauf konzentriert haben, welche Parameter dafür verantwortlich sind, dass der Newsletter geöffnet wird, beleuchten wir nun, wie die Nachricht selbst zu verfassen und designen ist, damit Conversions erzielt werden.

"Mit #Newsletter Marketing zum Erfolg: So beeinflussen Design und Inhalt Ihre #Conversion https://www.ics-consulting.at/de/artikel/newsletter-conversion-inhalte-und-design-optimal-gestalten.html"

Anrede im Newsletter – Datenqualität gefragt!

Optimalerweise beginnt der Text mit einer persönlichen Anrede – und zwar der korrekten. Peinlich ist es, falsche Titel zu verwenden (Sehr geehrte Frau Diplom-Astrologin…) oder die Geschlechteransprache nicht richtig vorzunehmen. Auch der falsche Name zur richtigen E-Mail Adresse macht keinen schlanken Fuß (mehr zur Datenhygiene siehe Teil 1 unserer Serie).

Newsletter Conversion – Zielsetzungen des E-Mail Marketing definieren

Wie bei jeder Marketing Maßnahme gilt auch für das Newsletter Marketing: Zuerst muss das Ziel festgelegt werden. Möchte ich auf neue Produkte hinweisen, zu einer Veranstaltung einladen, meinen aktuellen Blogartikel bewerben oder weiterempfohlen werden? Alle diese und noch viele weitere Aktionen können als Conversion definiert werden.

Üblicherweise besteht der Newsletterinhalt (siehe unten) aus mehreren, unterschiedlichen Elementen, die verschiedene Ziele verfolgen. Hier gilt es, eine Priorisierung vorzunehmen und das wichtigste Thema an den Beginn zu stellen. Eine zu große Anzahl an Elementen könnte abschreckend wirken, weshalb davon abzuraten ist.

Newsletterinhalt – Welche Texte und Bilder führen zum Erfolg?

Jedes Element für sich (z.B. Eventeinladung, aktueller Blogartikel, Vorstellung eines neuen Teammitglieds) umfasst üblicherweise ein themenbezogenes Bild, eine Überschrift, einen kurzen Text und einen Call to Action. Diese Bestandteile sollen beim Empfänger Lust darauf machen, mehr zu erfahren, den nächsten Schritt zu gehen und so dem definierten Ziel näher zu kommen.

Eine Eventankündigung beispielsweise wird letztlich das Ziel haben, zu einer Teilnahme an diesem zu führen. Dem Newsletter kann auf dem Weg zu diesem Ziel die Aufgabe zufallen, für einen Klick auf die entsprechende Landing Page zu sorgen, wo weitere Informationen ersichtlich sind. Dort geht die User Journey dann weiter, z.B. mit einem Anmeldeformular.

Weniger ist also – wie so oft – auch in diesem Fall meist mehr. Ein langer, umfangreicher Newsletter wird häufig gleich nach dem Öffnen gelöscht, da der Empfänger nicht so viel Zeit darauf verwenden möchte. Das „Teasern“ wird daher empfohlen, sodass jeder Empfänger selbst entscheiden kann, welches Thema für ihn interessant ist und worauf er daher klicken möchte, um weitere Informationen zu erhalten.

Segmentierung von Newsletter-Empfängern

Apropos interessante Themen: Um schon vorab die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass die Newsletter Inhalte für den Empfänger von Interesse sind, empfiehlt sich eine Segmentierung. Alle gängigen Newslettertools bieten inzwischen die Möglichkeit, Segmente, Gruppen o.ä. zu bilden, sodass unterschiedliche Zielgruppen für sie maßgeschneiderte Inhalte bekommen.

Einen Schritt weiter gehen automatisierte Lösungen, die für jeden einzelnen Kunden die (laut Statistik) passenden Inhalte in eines Nachricht verpacken (man kennt das von großen Onlinehändlern und Reiseportalen – nach einem Kauf bzw. einer Buchung werden passende Ergänzungsprodukte oder -dienstleistungen angeboten). Doch schon eine grobe, händische Segmentierung (z.B. in B2B und B2C Kunden) kann dazu führen, Newsletterempfänger gezielter anzusprechen und dadurch weniger Abmeldungen und mehr Conversions zu erreichen.

Newsletter Design - Marketing E-Mails ansprechend gestalten

Dem Newsletterdesign liegt üblicherweise das Corporate Design zu Grunde. Die CI-Farben sind, ebenso wie das Unternehmenslogo, selbstverständlich zu berücksichtigen. Dies sorgt für Vertrauen und ein durchgängiges Bild über verschiedene Medien hinweg.

Darüber hinaus ist unbedingt dem responsiven Design Rechnung zu tragen. Das bedeutet, dass die Inhalte des Newsletters auf unterschiedlichen Bildschirmgrößen stets gut konsumierbar sein müssen. Insbesondere auf kleinen Displays ist dafür zu sorgen, dass die Schriften entsprechend skalieren und in einer gut lesbaren Größe ausgespielt werden.

Nicht nur aus Gründen der Accessibility (Behindertenfreundlichkeit) ist außerdem auf gute Kontraste zu achten: Jeder kennt im Sonnenlicht spiegelnde Smartphone Displays, auf denen nur dann eine Chance besteht, etwas zu lesen, wenn die Schrift dunkel und der Hintergrund hell ist (oder umgekehrt).

Tests auf unterschiedlichen Geräten und mit verschiedener Software ist unerlässlich, um sicherzustellen, dass die Nachricht systemübergreifend gut konsumierbar ist. Als letzter Ausweg, sollte ein Newsletter auf Grund Inkompatibilität o.ä. doch einmal nicht angezeigt werden können, empfiehlt es sich, mittels Link (üblicherweise am Beginn des Newsletters) stets auch eine Möglichkeit anzubieten, diesen im Browser anzusehen.

 

Nachdem wir nun also besprochen haben, wie die einzelnen Parameter im Newsletter Tool zu befüllen sind, damit der Newsletter geöffnet wird (Teil 1 und 2 unserer Artikelserie) und der Empfänger die gewünschte Reaktion an den Tag legt, ist die Nachricht praktisch zum Versand bereit. Doch wann soll dieser im Optimalfall stattfinden, um die größtmögliche Wirkung zu erzielen und wie sichere ich ihn rechtlich ab? Das lesen Sie in unserem nächsten Artikel. Mit unserem Newsletter (Anmeldung siehe unten) erfahren Sie es als Erstes, wenn ein neuer Artikel erscheint!

Sie erreichen mich telefonisch unter:

+43 681 20 79 37 54

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Alle Rechte vorbehalten. ICS International Consulting GmbH | Impressum | Kontakt